Online-Forex Deutschland

Previous
Next

Die Forex Platform

Die Forex Platform funktioniert anders als beim Aktienmarkt. Der Aktienmarkt findet zentral an Börsenplätzen wie Frankfurt, London oder New York statt. Die Aktionäre können meistens nur über Broker am Handel teilnehmen. Bei Forex ist alles dezentral organisiert. Das heißt, der Markt findet im Netz statt, und zwar zwischen den einzelnen Marktteilnehmer, die zusammen in Händlerbeziehungen stehen. Eigentlich kann jeder an der Forex Platform teilnehmen. Meistens sind Banken, Finanzinstitute oder große Unternehmen. Natürlich kann jede Privatperson auch dabei sein. Die erste Vorraussetzung ist, Kenntnisse im Devisenhandel sind unbedingt notwendig, sonst ist der Anfänger verloren. Außerdem wird mit Hilfe von Forex Handelsplattform möglich gemacht, in Echtzeit am Markt zu handeln. Auch wenn alles sich wie ein Spiel anhört, trotzdem ist es sehr schwer, ohne Wissen das Prinzip der ganzen Sache zu verstehen.

Um bei der Forex Platform dabei zu sein, muss der Interessent sich bei einem Broker oder Anbieter registrieren. Die Forex Anbieter stellen eine spezielle Forex Software kostenlos als Download zur Verfügung. Sie hat die Funktion einer Handelsplattform, mit der man direkt einsteigen kann. Für Anfänger ist eine Übung, denn damit kann man virtuelle Transaktionen mit Spielgeld kaufen und verkaufen. Es ist eine hilfreiche Übung, um warm zu werden und die Software kennen zu lernen. Experten sind fit und sie können bei Forex Platform nur Gewinne erzielen. Es bedeutet für sie, sie handeln nicht mit einzelnen Währungen, sondern immer mit Währungspaaren. Zum Beispiel EURUSD für Euro und US Dollar. Ebenso gibt es weitere wichtige Währungspaare wie USDJPY, GBPUSD, EURGP, EURJPY und CHF. Mit exotischen Währungspaaren wie AUDUSD können die Experten ebenfalls handeln – es wird für sie bestimmt eine Herausforderung sein.

Jede Transaktion wird für ein einzelnes Währungspaar, in einer bestimmten Höhe durchgeführt. Wenn der gehandelte Währungskurs um 1% steigt, dann verdoppelt sich die eigene Einlage. Des Weiteren steigt der Währungskurs um 3%, so verdreifacht sich die Einlage. Falls der Währungskurs, 1/100 fällt, so verliert der Anleger seine investierte Gesamtsumme. Angenommen, der Kurs ist auf 99% des ursprünglichen Wertes gefallen, so wird die Transaktion vom System automatisch in die entgegen gesetzter Richtung gebucht und das Geld vom Anleger geht verloren. Diesen Vorgang kann auch mit einem Stopp Loss vergleichen. Ein Fachmann wird bestimmt nicht soweit kommen lassen lasen, nämlich sein Risiko im Rahmen halten.